Flucht und Ankommen – Wege

Ein bild­las­ti­ges eBook, eine Minia­tur, die ein kur­zes Schwei­gen von Der­ri­da beleuch­tet und Gedan­ken von Fried­rich Schle­gel in die­ses Motiv wir­ken lässt.
Ich schrei­be den Text, erstel­le das Doku­ment und neh­me wahr, wel­cher Teil mei­ner Geschich­te, wel­che Men­schen betei­ligt sind.
»Es gibt da einen, der ist gleich­sam Sei­ten­stück zur Dekon­struk­ti­on und Sei­ten­stück zur Her­me­neu­tik.«

Um in die Tie­fe zu fin­den, braucht es Unauf­ge­regt­heit, und Unauf­ge­regt­heit braucht den Blick fürs Detail.

Zusatzmaterial:

Athe­nä­ums­frag­ment 116: PDF »  |  Athe­nä­ums­frag­ment 116, bear­bei­te­tes Foto: PDF »  |  Eine Refle­xi­on (aus der »Lucin­de«), Pos­ter: PDF »  |  klei­ne Hand­rei­chung: PDF »

Nut­zungs­rech­te der (über­ar­bei­te­ten) Video­s­tills mit freund­li­cher Geneh­mi­gung der Chain Came­ra Pic­tures »
Der­ri­da, USA 2002 – 35 mm – Far­be – 85 min. | Buch und Regie: Kir­by Dick und Amy Zie­ring Kof­man | Pro­duk­ti­on: Jane Doe Films

Das eBook kann hier » kos­ten­los über iTu­nes bezo­gen wer­den.
Alter­na­tiv kann es auch hier » von mei­nem Ser­ver gela­den wer­den.